Sonntag, 11. März 2012

Sonntagssüß: Fudge!




Wenn diese Warnung angebracht ist, dann hier und jetzt: Achtung Kalorienbombe! 

Ja, ich wußte das vorher. Und ja, ich hab ihn trotzdem zubereitet. Und nein, je ne regrette rien! 
Wenn Ihr ihn allerdings pur oder als Nachtisch verzehren wollt, rate ich dringend an nur eine halbe Portion zuzubereiten. Bei mir ist die zweite Hälfte in die Tiefkühltruhe gewandert, weil wir uns nicht 10 Tage am Stück davon ernähren wollten sollten.

Für meine 25 Stück habe ich verwendet:

220 g weiße Marshmallows
180 ml Kondensmilch (10% Fett)
180 g Zucker
500 g Butter 
360 g Zartbitterkuvertüre
250 g Macadamianüsse


Um meinen sehr laktoseempfindlichen Verdauungstrakt nicht zu strapazieren, habe ich hierbei die MinusL Kondensmilch und Butter verwendet, die mir reuelosen Genuss ermöglicht (dem Himmel sei Dank, dass es sie gibt). 


Und so gehts:

Die Marshmallows zusammen mit 2 Esslöffeln der Kondensmilch überm Wasserbad erwärmen bis sie weich werden, aber noch stückig sind. 

Butter und in Stücke gebrochene Schokolade mit dem Zucker in der restlichen Kondensmilch bei kleiner Hitze in einem Topf schmelzen und zu einer glatten Masse verrühren. 

Die weichen Marshmallows unter die Schokoladencreme ziehen. Macadamianüsse grob hacken und unterrühren. Alles in einen mit Backpapier ausgelegten Backrahmen oder eine Brownies-Backform (25 x 25 cm) gießen. Mindestens 5 Stunden kalt stellen. 
Am besten hat uns der Fudge allerdings nach mehreren Tagen durchziehen geschmeckt. 

Ihr könnt auch gesalzene Macadamianüsse verwenden. Diese solltet Ihr aber vor dem Hacken mit lauwarmem Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trockenreiben. 


Bei der nächsten Zubereitung würde ich die Nüsse vor dem Hacken noch in der Pfanne leicht anrösten. Ich kann mir den Fudge auch super als Tortenbelag für eine Schokotorte oder einen Biskuit vorstellen, dann aber eher ohne Nüsse. 

Das Rezept ist übrigens aus dem Buch "Coffee & Cake - Rezepte aus den besten Coffeeshops der Welt" das ich nach dem Schwelgen in Fotos von Pies und Cakes einfach kaufen musste...

Bon Appetit!



Ich wünsch Euch einen schönen Restsonntag. :)



Kommentare:

  1. danke dir für diesen feinen erstlingsbeitrag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich danke zurück für den Besuch bei mir! :)

      Löschen
  2. Mit erhöhtem Speichelfluss habe ich gerade Bilder und Text studiert und bin sicher, dass ich das auch mal machen muss. Vielen Dank!
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann Guten Appetit! :) Schön, dass Du reingeschaut hast.

      Löschen